Die Olympischen Spiele sind noch nicht lange vorbei und schon steht das nächste Highlight für die Springreiter an: die Europameisterschaft 2021, die auf der Anlage von Ludger Beerbaum in Riesenbeck stattfinden wird. Bundestrainier Otto Becker hat nun die Nominierungen bekannt gegeben. 

Nachdem die deutschen Springreiter bei den Olympischen Spielen in Tokio nicht ganz wie gewünscht abschnitten, wurde die Shortlist, also die Liste der nominierten Starter, für die Europameisterschaft mit Spannung erwartet. Tatsächlich hat sich an der Aufstellung etwas geändert. So sind nun nominiert:

– Christian Kukuk (Riesenbeck) mit Mumbai
– Marice Tebbel (Emsbüren) mit Don Diarado
– André Thieme (Plau am See) mit DSP Chakaria
– David Will (Marburg) mit C-Vier
– Reservepaar: Marcus Ehning (Borken) mit Stargold

Mit Kukuk, Thiemé und Tebbel gehen auch drei Reiter an den Start, die wir bereits bei Olympia sehen durften. Der derzeit Weltranglistenerste Daniel Deußer verzichtet laut Pressemitteilung de FN in Absprache mit dem Bundestrainer auf die Teilnahme an der Europameisterschaft. Ein Grund hierfür wird nicht genannt.