An insgesamt drei Veranstaltungstagen besuchten rund 25.000 Menschen die Equitana Open Air, die auf der Rennbahn in Neuss stattfand. 

Als erstes Festival in Deutschland startete die Equitana in Neuss nach einer Zwangspause durch die Corona-Pandemie. Die rund 25.000 Besucher, die an insgesamt drei Festivaltagen auf das Gelände der Rennbahn in Neuss strömte, durften sich auf ein Programm aus Show, Sport, Ausbildungseinheiten und einem Shopping-Angebot freuen. Insgesamt 700 Pferde unterschiedlichster Rassen waren an den drei Tagen bei den verschiedenen Programmpunkten zu sehen. 

Über die Veranstaltung, die nicht nur Besucher aus dem näheren Umkreis anzog, zeigten sich sowohl Aussteller als auch Veranstalter sehr zufrieden: “Für uns hat es sich wirklich gelohnt herzukommen”, sagte Alina Rades, Vertriebsleiterin bei Katina. Sie merkte an, dass die Menschen einfach eine große Lust hätten wieder einzukaufen. Auch Anna-Maria Ostermann aus dem Marketing und Vertrieb von Peiker CEE freute sich, mal wieder direkt mit dem Kunden arbeiten zu können: “Die drei Festivaltage waren besser als gedacht. Es war für uns total spannend, unsere Produkte den Kunden vor Ort zu präsentieren und mit ihnen ins Gespräch zu kommen”, resümierte sie zum Abschluss der Messe. 

Über die Veranstaltung, die nicht nur Besucher aus dem näheren Umkreis anzog, zeigten sich sowohl Aussteller als auch Veranstalter sehr zufrieden: “Für uns hat es sich wirklich gelohnt herzukommen”, sagte Alina Rades, Vertriebsleiterin bei Katina. Sie merkte an, dass die Menschen einfach eine große Lust hätten wieder einzukaufen. Auch Anna-Maria Ostermann aus dem Marketing und Vertrieb von Peiker CEE freute sich, mal wieder direkt mit dem Kunden arbeiten zu können: “Die drei Festivaltage waren besser als gedacht. Es war für uns total spannend, unsere Produkte den Kunden vor Ort zu präsentieren und mit ihnen ins Gespräch zu kommen”, resümierte sie zum Abschluss der Messe.